Schriftgröße:

Wasserwerk Bruch

Ansprechpartner
Technische Leitung

Die Entstehung

Im Jahr 2003 fassten die Stadtwerke Bad Dürkheim den Entschluss, das Wasser aus dem Tiefbrunnen Bruch im Rahmen der neuesten technischen Möglichkeiten aufzubereiten, um der Bevölkerung von Bad Dürkheim ein qualitativ hochwertigeres Wasser bieten zu können. In den folgenden Monaten wurden Konzepte zur Trinkwasserverbesserung in Zusammenarbeit mit dem Technologiezentrum Wasser erarbeitet. Nachdem das Konzept feststand wurde im Wasserwerk Bruch eine Versuchsanlage installiert, die über ein halbes Jahr mit dem hier vorhandenen Brunnenwasser betrieben wurde.

Auf diese Weise konnten Ergebnisse gewonnen werden, die eine optimale Auslegung einer Wasseraufbereitungsanlage für dieses Brunnenwasser ermöglichte. Auch die Langzeitfolgen des zukünftigen Trinkwassers wurden untersucht, indem die korrosionschemischen Eigenschaften des Wassers ermittelt wurden. Vor allem waren die Auswirkungen auf das vorhandene Rohrleitungsnetz und auf die Materialien der Hausinstallation von Interesse. Es zeigte sich, dass bei der Versuchsanlage ein pH-Wert neutrales Wasser als Trinkwasser durch eine solche Anlage erzeugt werden kann.

Zur Einhaltung aller dieser Randbedingungen entschieden sich die Stadtwerke Bad Dürkheim zum Bau einer Umkehrosmoseanlage.