Schriftgröße:

Gas, Strom und Wasser

                                - heute so wichtig wie früher


 
Während der Pionierzeit des elektrischen Lichtes entstand auch in Bad Dürkheim das erste Gaswerk. Lesen Sie hier die wichtigsten Stationen in der Geschichte der Bad Dürkheimer Versorung ...

Gasversorgung
1865
Inbetriebnahme des ersten Gaswerkes für Straßenbeleuchtung;
Eigenerzeugung des Gases aus Steinkohle.
1904 Umbau und Erweiterung des Werkes
1930 damals waren 97 Gas-Straßenlaternen vorhanden
1936

Außerbetriebnahme der Eigenerzeugungsanlagen und Umstellung auf Ferngasbezug; mit Lieferung durch Saar-Ferngas stieg der Gasverbrauch in den folgenden Jahren stark an.
1964

Es standen noch 21 Gas-Straßenlaternen im Stadtgebiet;
Mit der weiteren Spannungsumstellung wurden die restlichen Gaslaternen abgebaut und durch elektrische Leuchten ersetzt.
1972 Die Stadtwerke Bad Dürkheim stellen auf Erdgas um.




Stromversorgung
1913

1913/14


1918/19


1924




Stromlieferung durch die Pfalzwerke AG Ludwigshafen

Stadtgebiet: Ortsnetz mit 3 Trafostationen gebaut,
Spannung 125/220 V; heute 66 Trafostationen

im Stadtteil Seebach wurde das Ortsnetz gebaut;
Spannung 125/220 V

im Stadtteil Grethen wurde das Ortsnetz gebaut;
Spannung 220/380 V


weiter